Heike & Rolf 2

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Heike & Rolf 2Hallo, ich bin die Heike, das ist eine, zum Teil, wahre Geschichte.Zweiter Teil.Dann endlich kam unser Kind auf die Welt, Rolf und ich waren einfach nur noch glücklich. Mein Mann hatte sich schon lange damit abgefunden das er mich nicht mehr ficken durfte, daher hat er sich eine Freundin zugelegt und einer Scheidung zugestimmt. 6 Wochen nach der Geburt besorgte ich Piercings und geeignete Nadeln und lies mich von Rolf an der Fotze beringen und nachdem ich endlich auch abgestillt hatte, beringte er mir auch die Warzen. Einen Monat nach Rolfs Achtzehnten Geburtstag war mein Scheidungs Termin und mein Mann und ich waren Geschieden und ich war für meinen Sohn endlich frei. 3 Tage später flogen Rolf und ich nach Thailand und ließen für mich einen Ausweis mit einem anderen Nachnamen machen und damit flogen wir nach Las Vegas und Heirateten dort. Wieder zurück in unserer Heimat ging ich mit der neuen Heiratsurkunde zum Amt und lies mir neue Ausweispapiere ausstellen und hatte nun offiziell den alten/neuen Nachnamen von Rolf und ich lies nun auch Rolf als offizieller Vater unseres Kindes eintragen. Mein Ex-Mann und ich teilten uns auch die Firma und ich überschrieb nun endgültig alle Firmenanteile auf meinen Sohn. An einem schönen Samstag Morgen brachte ich unseren Sonnenschein zu meinen Eltern, holte Brötchen und bereitete zuhause das Frühstück vor, Rolf schlief noch, da kam Sandra, die Freundin meines Ex-Mannes in die Küche und fragte, schläft Rolf noch? Ja sagte ich und sie sagte, Roland liegt auch noch im Bett und so bereiteten wir in der Gemeinschaftsküche das Frühstück für 4 Personen zu. So langsam wurden auch sie wach und kamen in die Küche. Beim Frühstück fragte Sandra ihren Roland, und was machen wir heute noch? Er sagte, wie wäre es wenn wir endlich Mal wieder Shopping machen würden? Gute Idee sagte Sandra und Rolf fragte mich, schläft der kleine noch? Nein sagte ich, er ist bei meinen Eltern. Ok und fragte, und was machen wir? Ich gab ihm einen Kuss und fragte, wie wäre es wenn du deine abartige Mutter an unseren Lieblingsplatz bringst und mich richtig fertig machst? Gute Idee sagte er, ich schmierte uns noch einige Brötchen, packte den Picknickkorb und 30 Minuten später saßen wir im Auto und fuhren auf den kleinen einsamen Parkplatz und stellten das Auto ab. Ich zog den großen Rucksack auf den Rücken und wir gingen zu Fuß an unseren Platz an dem kleinen Wald. Dort zog ich mich nackt aus und Rolf band meine Titten kräftig ab und hängte mir gewichte an die Schamlippen ringe und fragte mich, hast du einen besonderen Wunsch? Ja sagte ich, im Rucksack ist ein Rohrstock, eine Glasfieber Gerte und ein Bambusstock sowie verschiedene Peitschen, eine sogar mit dicken Knoten wo kleine Stahlkugeln eingeflochten sind. Mit dem Rohrstock bitte meinen Arsch solange schlagen bis jeder cm mit dicken Striemen übersät ist, mit dem Bambusstock bitte meine abgebundenen Titten und meine beringten Brustwarzen schlagen, Titten jeweils 30 Mal und jede Warze 10 Mal, dann meine Fotze 30 Mal mit der Glasfieber Gerte bearbeiten, bitte die gewichte dabei an den Ringen lassen. Er fragte, wie soll es dann weitergehen? Ich sagte, dann machen wir einen Spaziergang und du stopfst alles was auf dem Boden kriecht in meine Fotze. Solltest du Bienen sehen, im Seitenfach vom Rucksack ist eine Pinzette, damit kannst du die Bienen packen und mich in Nippel und Kitzler stechen lassen. Wenn du dann der Meinung bist das wir lange genug gelaufen sind, bitte meine Titten befreien und mich am ganzen Körper mit der harten Knoten Peitsche schlagen, Titten, Arsch und Fotze selbstverständlich mehrfach mit einbeziehen. Alles Weitere möchte ich dir überlassen. Ok sagte er, dann stütze dich am Baum ab und schon kam ich seiner Aufforderung nach und streckte ihm meinen Arsch entgegen. Rolf zauberte mir mit dem Rohrstock jeweils 45 Hiebe auf jede Arschbacke dicke fette Striemen und danach musste ich sofort am Baum einen Handstand machen und er gab meiner hungrigen Fotze 30 brutale Hiebe mit der Glasfieber Gerte, ich hatte ganz schön mühe mich am Baum zu halten. Ohne Pause stellte ich mich hin und Rolf misshandelte meine abgebundenen Titten. Ich konnte fast nicht mehr und sackte zu Boden, aber Rolf kannte keine Gnade. Er trat mir in die Rippen und sagte, los hoch mit dir, wir gehen weiter. Ich stemmte mich hoch, zog den Rucksack auf meinen Rücken und ging sehr wackelig neben meinem Sohn her. Unterwegs fand er Ameisen und Käfer und unter Steinen sogar Regenwürmer und Tausendfüßler, das alles stopfte er mir in die wunde Fotze und es kamen noch Nacktschnecken und normale Schnecken dazu. Wir kamen an einer alten Bank und Tisch vorbei, dort machten wir eine Pause und ich packte den Picknickkorb aus. Bevor ich mich setzten durfte, stellte Rolf einen ca. 40 cm langen und 7 cm dicken Kunststoff Dildo auf die Bank und sagte, der kommt in deinen Muttermund, ab Heute werde ich dir auch den Muttermund misshandeln. Irgendwie war ich über diese Bekanntmachung sehr erfreut, schließlich haben wir es uns viele Jahre vorgestellt meinen Muttermund samt Gebärmutter zu misshandeln. Ich ging zu ihm, drückte ihn ganz fest und sagte, ja, ab Heute wirst du meinen Muttermund samt Gebärmutter so arg misshandeln das beides zerstört ist, ab jetzt leben wir unsere ganzen Fantasien der letzten Jahre aus. Ja sagte mein Sohn, das werden wir tun, er drückte meine Titten und sagte, und ich mache mit den Titten das was ich mir oft vorgestellt habe, ich mache sie ganz schlaff. Als er das sagte musste ich schmunzeln und er fragte danach. Ich sagte, dein Vater hat sich oft von mir gewünscht das ich ihm erlaube das er mir Hängetitten machen darf, da warst du noch nicht auf der Welt, da hatte er schon diesen Wunsch und ich habe ihm diesen Wunsch verweigert und meine Titten immer schön gepflegt damit sie stramm und fest blieben. Rolf schaute auf meine Titten und fragte, und wie möchtest du deine Titten in Zukunft haben? Ich löste mich von ihm und setzte mich auf den Dildo und lies ihn in meinen Muttermund und setzte mich ganz drauf bis mein Arsch die Bank berührte und sagte; Ich denke das du sie nachher befreien sollst und sie mit der Knoten Peitsche und der Glasfieber Gerte bearbeiten sollst und das du sie gleich danach wieder fest abbinden sollst. Bis zum Montagmorgen sollst du sie alle paar Stunden befreien, sie brutal schlagen und wieder abbinden. Am Montag werde ich Kochsalzlösung besorgen und damit spritzt du sie mehrmals am Tag im nicht abgebundenen zustand immer dicker auf damit sich die Haut ständig dehnen tut und das machst du jeden Tag. Als ich ihm diese Vorschläge machte, leuchteten seine Augen wie früher an Weihnachten und so machten wir uns über das Picknick her. Später als wir zuhause ankamen, war meine Titten Haut an einigen stellen aufgeplatzt und meine Fotze und mein Arsch waren extrem angeschwollen, auch an diesen stellen war die Haut etwas aufgeplatzt. Am Montagmorgen fuhren wir erst in eins unsere Geschäfte. Während Rolf sich um die Post und um die Bestellungen kümmerte, ging ich zur Apotheke und kaufte Kochsalzlösung. Die Verkäuferin fragte mich wie viel Prozent die haben soll. Ich fragte, gibt es verschiedene? Ja sagte sie, die niedrige Kochsalzlösung kann man für Wundreinigung anwenden, die etwas Hochprozentige wird gerne von speziellen Kunden verlangt. Ich fragte, welche Speziellen Kunden? Sie schaute sich um, keiner beachtete uns und sie sagte, die hochprozentige Kochsalzlösung brennt etwas unter der Haut, sie wird gerne im Fetisch Bereich eingesetzt. Ok sagte ich, dann brauche ich die Hochprozentige. Und wozu brauchen sie diese, fragte sie zurück? Ich sagte, mein Partner und ich möchten meine Brüste extrem dick aufspritzen damit sich die Haut ausdehnt und meine Brüste Schlaff werden. Sie schaute mich einige Sekunden an und fragte, soll das einspritzen und das dehnen wehtun? Ja sagte ich und sie fragte, soll es auch brennen? Ich sagte, es soll solange brennen wie es nur möglich ist. Ok sagte sie, ich würde sagen dass sie mit 35% anfangen sollen und dann auf 50% steigern und fragte, wie viel möchten sie? Ich sagte, ich denke das 25 Liter erstmal genügen. Sie sagte, das gibt aber dicke Dinger und ich sagte und es rutschte mir einfach so raus, das möchte mein Sohn ja auch so und hätte mir auf die Zunge beißen können. Die gute Frau schaute mich mit einem Honigsüßen Lächeln an und sagte leiser, dann haben wir ja etwas gemeinsam. Ich fragte, sie etwa auch? Ja sagte sie, meine beiden Jungs spielen oft mit meinem Körper. Sie spritzen aber nicht nur die Titten auf, sie machen auch die Nippel dick und spritzen die Milchdrüsen auf, manchmal machen sie meine Brüste so dick das die Haut Risse bekommt. Sie ging an ein Regal und legte mir verschiedene Nadelarten auf den Tisch und sagte, diese nehmen meine Jungs am liebsten, die sind sehr dick und das einstechen tut jedes Mal weh. Bevorzugte Stellen sind neben der ganzen Brust, die Warzenhöfe und die Warzen. Ich sagte, ich nehme von jeder Sorte 10 stück und sie packte alles ein und ich ging mit neuen Erkenntnissen aus der Apotheke, brachte alles ins Auto und ging ins Geschäft. Nachdem wir alles erledigt hatten, fuhren wir nachhause. Ich legte den kleinen hin und zog mich aus. Ich zog große Spritzen mit der Kochsalzlösung auf, steckte die dicksten Kanülen auf und gab sie meinem Sohn und sagte ihm dass er meine Titten zerstören soll. Er fragte wie viele spritzen ich aufgezogen habe? Ich sagte, für jede Titte erstmal 750 ml, sollte das nicht genügen, dann solange Kochsalz rein drücken bis beide Titten extrem prall sind und alle 3 – 5 Stunden erneut 250 – 500 ml einspritzen, du kannst durch die Titten spritzen, aber auch durch die Warzenhöfe und direkt durch die Warzen spritzen. Mein Sohn nahm die erste Spritze und stach die Kanüle frontal durch den rechten Nippel und drückte den Inhalt der Spritze in die Titte rein und spritzte eine Spritze nach der anderen abwechselnd in beide Titten rein. Der Erfolg war zu sehen, beide Titten waren sehr viel dicker geworden. Aber eben noch nicht so straf und fest das die Haut spannte. Also zog ich nochmal für jede Titte 500 ml auf und er verabreichte sie mir. Jetzt waren beide Titten güvenilir bahis so fest das wir kaum noch in sie rein drücken konnten und im laufe des Tages spritzte Rolf mir noch zweimal insgesamt 400 ml in jede Titte und abends schlug er sie wieder und band sie für die Nacht stramm ab und fickte mich anständig durch. Am nächsten Morgen brauchten wir nur 800 ml für jede Titte um sie schön prall zu machen. Rolf brauchte gerade mal 7 Monate bis meine Titten 14 cm tiefer hingen, die Haut und vor allem das Bindegewebe und die Muskulatur in den Titten litten unendlich unter den massiven harten Behandlungen. Und da wir sie weiterhin auf diese arten misshandelten, konnte sich das Bindegewebe nicht erholen und meine Titten hingen immer mehr. Aber auch meine Fotze, der Muttermund und die Gebärmutter bekamen weiterhin fiese Attacken zu spüren. Rolf schaffte es mit Hilfe von Kochsalzlösung und gewichte meine kleinen Schamlippen soweit auszudehnen das sie im normalen zustand, also ohne Belastung, weit über 7 cm zwischen den großen Lappen hervorschauten. Ich unterhielt mich auch viel mit meiner Mutter, da sie natürlich mitbekam wie wir meine Titten aufpumpten. Aber ich erfuhr auch sehr viel Neues von meiner Mutter. So sagte sie mir das sie sich auch von Tieren ficken lies. Sie sagte, wir bekamen viele anfragen von Männern was alles außer normalen Sex noch machbar sein würde. Zuerst saßen wir etwas Ratlos vor dem PC, bis ich uns einfach die Entscheidung abnahm und an einen Interessenten schrieb, das alles machbar sein würde, egal wie Pervers es auch sein sollte, es kommt nur auf den Preis an. Es dauerte etwas bis wir Antwort bekamen und der Unbekannte schrieb uns das er mich sehr gerne vor Zahlungskräftigen Zuschauern von verschiedenen Tierarten ficken lassen möchte, ich würde dafür die Summe von 10.000 Euro bekommen und das für nur 3 Stunden an einem Samstagabend. Dein Vater schrieb ihm sofort das wir das Angebot annehmen werden und so kam es das ich 4 Wochen später nackt in einer Reithalle war, die Zuschauer Bühne war gut besucht und schon ging es los. Fast 3 Stunden lang wurde ich von Pferden, Hunden und Esel in Arsch und Fotze gefickt, der absolute Höhepunkt war, der letzte Fick mit einem ausgewachsenem Eber. Dafür wurde ein extra angefertigter Deck Bock in die Halle gebracht, ich wurde kniend darauf gelegt und an Beinen und Armen festgebunden und es wurde mir ein Gurt über den Rücken gelegt. So war ich fest Fixiert und konnte nicht weg und es wurde ein Schutz Brett über mir angebracht wo nur mein Arsch zusehen war, darauf sollte der Eber liegen. Dann wurde der Eber in die Halle gebracht, ich bekam einen schrecken als ich ihn sah, das war ein gut 300 Kg Koloss. Mir wurde etwas auf die Fotze geschmiert und schon wurde der Eber unruhig und schnüffelte an mir und stieß mit seiner harten Schnauze gegen meinen Arsch. Ich spürte seine weit abstehenden Hauer an den Seiten und umso tiefer er seinen Kopf zwischen meine Beine drückte, drückten sich die gewaltigen Zähne in meine Arschbacken. Plötzlich rief ein Zuschauer, lasst den Eber endlich drauf, eine Frau rief, wenn ihr das Brett weg macht, zahle ich 500 Euro und warf einen Schein in die Halle. Ich auch riefen andere und auch sie warfen 500 Euroscheine in den Sand. Dein Vater kam zu mir und fragte mich, was meinst du? Ich sagte, nimm das Brett weg. Ok sagte er und baute das Brett wieder ab und es ging ein raunen durch die Halle. Der Eber wurde wieder zu mir geführt und ohne langes Schnüffeln sprang er auf mich. Ich spürte das ganze Gewicht auf mir und ohne langes stochern fand er den Weg in meine Fotze. Ich schrie und stöhnte in einer Tour, und ich glaubte es fast nicht, der Eber fickte mich bis in die Gebärmutter. Leute kamen von der Zuschauer Bühne und machten Bilder von mir wie der Eber mich deckte und wie er mit seinen Klauen auf meinem Rücken stand. Durch sein Gewicht drückte er mich immer fester auf das Holz, bis ich schmerzhaft aufschrie. Er hatte mir die Rippen gebrochen. Nach unendlichen Minuten pumpte er meine Gebärmutter voll und lies schließlich von mir ab und ich wurde losgebunden. Während die Zuschauer klatschten, sammelte dein Vater das Geld ein das im Sand lag, ganze 12.000 Euro sammelte er auf. Und ein anwesender Arzt untersuchte mich dann und sagte das ich mir 4 Rippen angebrochen habe und legte mir einen Verband um die Rippen damit sie zusammengedrückt wurden. Meine Mutter sah mich an und sagte, weißt du mein Engel, dieser Samstagabend veränderte unser Sexualleben. Nachdem wir zuhause waren, wollte ich Duschen gehen, aber dein Vater bestand darauf das ich nicht Duschen gehe und er zog mich aus und trug mich ins Bett. Er legte sich auf den Rücken und ich stieg über ihn und er schob langsam seinen Riemen in meine Fotze. Er stöhnte wie geil es sei in den schleimigen und zähen Eber Samen einzutauchen. Ich beugte mich runter, küsste ihn und sagte, wenn es dir gefällt in Tiersamen zu stochern, dann solltest du beim nächsten mal dafür sorgen das mich noch mehr Tiere und ganz besonders mehr Eber ficken. Ja stöhnte er und drückte meine Titten gewaltig zusammen. Er strich über den Verband und sagte, irgendwie war es geil deinen Gesichtsausdruck zu sehen wie er dir die Rippen gebrochen hat. Ich sagte, er hat sie nur angebrochen, machte den Verband ab und sagte zu deinem Vater, aber das kannst du ja noch ändern. Er sah mich an und fragte, ich soll dir die Rippen brechen? Ja sagte ich und sagte, das nächste Mal lässt du mich auf den Rücken binden, die Tiere sollen mich von vorne ficken. Geile Sau sagte er und boxte auf die unteren linken Rippen und brach sie ganz durch und ich kam dabei mit einem lauten Schmerzensschrei zum Orgasmus. Ich fragte meine Mutter, und was habt ihr mit dem Geld gemacht? Sie sagte, das haben wir für dich auf ein Sparbuch angelegt und ich fragte, habt ihr noch öfter solche Veranstaltungen gemacht? Ja sagte meine Mutter, das haben wir. Wir riefen den Veranstalter von dem ersten Abend an und trafen uns mit ihm und wir sagten das wir so einen Abend gerne wiederholen möchten. Ich sagte auch gleich das ich dann von vorne gedeckt werden möchte. Ok sagte er, das lässt sich einrichten und fragte was uns noch vorschweben würde? Da dein Vater nichts sagte, sagte ich; Also, ich kann mir gut vorstellen das ich von den Tieren nicht nur gedeckt werde, ich kann mir auch vorstellen das ich von Tieren misshandelt werde. Und was stellst du dir darunter vor, fragte er? Ich sagte, ich könnte von einem Pferd an den Titten vom Stall aus in die halle geschleift werden und zur Begrüßung könnte ich an den Titten aufgehängt werden, ich könnte mich mit vollem Namen vorstellen und ich könnte ausgepeitscht werden. Bevor mich die Tiere ficken, könnte mir lebende Aale bis in die Gebärmutter geschoben werden. Der Veranstalter fragte, warum machen wir nicht einen richtigen abartigen SM Abend, wir könnten dir die Titten mit Hilfsmittel verformen, dich von Bienen stechen lassen, besonders in Warzen und Kitzler. Wir könnten dich extrem auspeitschen und deinen Bauch ganz dick mit Aalen voll stopfen. Da sagte dein Vater, aber solche Sachen haben ihren Preis. Ist schon klar sagte der Veranstalter und sagte, ich bin bereit 100.000 Euro springen zu lassen, aber dafür stimmt ihr zu das wir alles Filmen können und diesen Film Gewerblich im Internet nutzen können. Und wir machen eine Tombola, vom einfachen fick bis hin zum ersten Preis indem du dich verpflichtest 24 Stunden als extremes Folter Objekt ohne Tabus an den Gewinner auszuliefern, Los Preis 1000 Euro wovon du die Hälfte abbekommst. Ich sah ihn an und sagte, wir verlangen 200.000 Euro, die Hälfte des Erlöses von den Losen, schließlich macht ihr mit dem Film weit mehr an Geld. Abgemacht sagte der Veranstalter und wir setzten einen Vertrag auf. Ich fragte meine Mutter, und hast du den Vertrag eingehalten? Ja sagte sie und fragte mich, erinnerst du dich noch daran das ich zwei Wochen im Krankenhaus lag? Ja sagte ich, du hattest einen Unfall. Ja sagte sie, so könnte man es auch ausdrücken, es war 24 Stunden nach dieser Veranstaltung wo ich ins Krankenhaus kam. Ich hatte am ende der Veranstaltung mehrere Rippen gebrochen, meine Titten waren ein einziger Bluterguss und von Nadeln total zerstochen. Außerdem war da ja noch die Tombola, ich wurde an den Titten mehrere runden durch die Halle gezogen, ich wurde ausgepeitscht, gefickt, ich musste über glühende Kohle laufen. Und dann war da noch das Pärchen das mich als Hauptpreis 24 Stunden gewonnen hatte. Sie durchstachen meine Schamlippen mit spitzen Haken und hängten schwere gewichte daran und ich wurde so kräftig durch gefickt das die Haken ausrissen und meine Lappen teilten, aber die Haken wurden immer wieder durch die verletzten Lappen gestochen. Nach Ablauf der 24 Stunden war ich so übel zugerichtet das ich von deinem Vater ins Krankenhaus gebracht wurde damit meine Wunden versorgt wurden. Der Veranstalter hielt sich auch an den Vertrag und überwies uns 2 Tage später die 200.000 Euro und 25.000 Euro von den Losen. Ich fragte meine Mutter, und was ist auf dem Sparbuch drauf? Sie sagte mit einem Lächeln, rund 5 Millionen. Ich wurde blass und fragte, hast du eben 5 Millionen gesagt? Ja sagte sie und ich fragte, ihr habt es doch für mich angelegt, warum habt ihr es mir noch nicht gegeben? Meine Mutter sagte, ich hatte das Gefühl ich könnte deinem Mann nicht trauen, deshalb haben wir es noch, es läuft zwar auf deinen Namen, aber wenn wir es dir gegeben hätten, dann hätte er bei der Scheidung die Hälfte abbekommen. Hm, machte ich und sagte, ich möchte das ihr es auf meinen Sohn umschreiben last. Gute Idee sagte sie, das machen wir gleich Morgen. Ich fragte, macht ihr immer noch solche Veranstaltungen? Nein sagte meine Mutter, seit ein paar Jahren nicht mehr, bei der letzten Veranstaltung wollten sie mir die Schamlippen abschneiden, da stiegen wir aus. Aber etwas ist doch geblieben, dein Vater schickt mich noch immer ab und zu zum Anschaffen auf Autobahnparkplätze und er bricht mir ab und zu beim Ficken die eine oder andere Rippen und lässt mich von Tieren besteigen. Ganz geil ist er wenn er mir Stunden und Tage vorm ficken mit enormer Gewalt Aale mit einem Baseballschläger türkçe bahis in meine Gebärmutter drückt bis mein Bauch so dick ist das ich vor Schmerzen schreie, dann fickt er mich erbarmungslos durch, boxt brutal in meinen Bauch oder er lässt mich mit dickem Bauch Stundenlang von Tieren regelrecht vergewaltigen. Aber auch ich erfreue deinen Vater immer wieder mit neuen Ideen. So habe ich mir morgens vorm Abflug in unseren Urlaub von meinem Arzt mit Aalen einen fetten Bauch machen lassen und meinen Muttermund von ihm einfach zunähen lassen. Ich sah aus als sei ich Hochschwanger, da aber eine Hochschwangere Frau nicht Fliegen durfte, stellte der Arzt mir ein Attest aus das ich nicht Schwanger sei, das ich mit Hilfsmitteln einen Dicken Bauch gemacht bekommen habe. Dein Vater war von meinem Bauch begeistert und beim einchecken musste ich das Attest vorlegen. Die Frau am Schalter schaute zwar etwas merkwürdig, aber sie nahm unsere Koffer an und gab uns die Papiere zurück und wir gingen durch die Zollkontrolle. Dort musste ich zwar mit einer Zollbeamtin in eine Kabine und mich ausziehen weil sie nachschauen musste das ich keine Gefährlichen Gegenständen in mir trug. Sie fragte mich, wenn sie nicht Schwanger sind, was haben sie dann in ihrem Körper? Ich sagte, ich habe mir Aale einsetzten lassen, aber keine Sorge, es sind geschlachtete Aale, das stimmte zwar nicht, aber ich musste etwas Lügen. Sie sah mich an und fragte, Aale, und sagte, eigentlich müsste ich sie jetzt Röntgen lassen, warten sie sagte ich und zeigte ihr die Bilder die am Morgen in der Praxis gemacht wurden als der Arzt mir die Aale rein schob. Ok sagte sie und fragte, wie lange bleiben die drin? Bis ich wieder zuhause bin, sagte ich und sie sagte, ich lasse dich nur durch wenn ich bei der “Geburt” dabei sein kann. Kein Problem sagte ich und sie Notierte den Rückflug und machte von meinem Ausweis eine Kopie. Ich zog mich wieder an und sie brachte mich durch die Kontrolle und so flogen wir in den Urlaub und ich musste 2 Wochen mit dem dicken Bauch rumlaufen. Ich forderte deinen Vater auf das er mir in den Bauch treten soll und das er mir mit einem Gurt den Bauch zusammen schnüren soll. Ich sagte zu meiner Mutter, ich glaube das mit den Aalen würde Rolf auch gefallen. Meine Mutter fragte mich, und wie weit seit ihr mit deinen Titten schon vorangekommen? Ich zog mein Shirt aus und sie sah die schon sehr hängenden Titten und die neuen fetten Piercings die mir Rolf eingezogen hat und sagte, die hängen schon ganz schön, seit ihr fertig damit? Nein, sagte ich, noch lange nicht, da kam der kleine an gekrabbelt. Ich hob ihn hoch und setzte ihn auf meine Beine und schon spielte er mit den Nippel Piercings und zog auch daran. Meine Mutter bekam mit das ich ihn Gewähren lies und sagte, du bist eben eine richtige Inzest Mutter. Ja lachte ich, das bin ich und wir unterhielten uns weiter. Am nächsten tag kamen meine Eltern ins Geschäft und gaben Rolf einen Umschlag und sagten, das ist für dich. Er machte ihn auf und zog Bank Unterlagen und ein Sparbuch raus. Er machte große Augen als er die Summe sah und fragte, woher ist das viele Geld und warum gehört das jetzt mir? Meine Eltern erklärten es ihm kurz und meine Mutter sagte, es war die Idee deiner Mutter es auf deinen Namen umschreiben zu lassen, damit dein Vater nach der Scheidung nichts davon abbekommt. Rolf sagte, das trifft sich gut, dieser Brief kam vorhin vom Anwalt meines Vaters und gab ihn mir. Der Anwalt forderte uns auf ihm die Hälfte unserer Gewinne aus zu bezahlen, dabei hat er doch seine Anteile von unseren Geschäften behalten. Ich, bzw. Rolf, hält zwar mit 60% aller Geschäfte die Oberhand, da ich ihm meine Anteile überschrieben habe, aber es war vereinbart das er bei der Scheidung seine 40% behalten kann und das er darüber uneingeschränkt verfügen kann, außerdem forderte er uns auf aus dem gemeinsamen Haus auszuziehen. Das verstand ich nicht, wir verstanden uns doch trotzdem sehr gut und unternahmen auch viel gemeinsam, auch mit seiner Freundin. Rolf legte mir eine Auflistung vor was die Anteile seines Vaters wert sind und sagte, ich kaufe ihm seine Anteile ab. Wir fuhren zu seinem Vater in eins seiner Geschäfte und Rolf sagte ihm das er seine Anteile abkaufen würde. Sein Vater fragte ihn, und wenn ich das nicht möchte? Ganz einfach sagte Rolf, wie du ja selbst weißt habe ich mit 60% die Oberhand. Entweder du gehst auf meinen Vorschlag ein oder ich lasse deine ganze Werbung auf meinen Namen umändern und du musst damit Leben das ich ständig in deine Unterlagen schaue. Er sagte, so haben wir es nicht vereinbart. Ich sagte, wir haben vieles vereinbart an das du dich plötzlich nicht mehr halten tust. Er überlegte und sagte, ich verlange 1 Million Euro für meine 40%. Rolf streckte ihm sofort die Hand hin und sagte, abgemacht und setzte einen Vorvertrag auf den beide Unterschrieben. Als wir auf der Strasse waren fragte ich ihn, meinst du 1 Million ist nicht zuviel? Nein lachte er, laut der Auflistung unseres Steuerberater sind seine Anteile 1,5 Millionen Wert, was kann ich dafür das er nicht rechnen kann. Und so zahlte Rolf seinen Vater aus, wir kauften uns ein neues Haus weit ab von Nachbarn im Grünen, dort sollte ich von Anfang an absolut Nackt und jederzeit für meinen Sohn Rolf verfügbar sein. Das neue Haus gefiel uns so nicht, aber die Lage war super, also veränderten wir es und bauten um. Während der Umbauzeit ging ich mit meiner Mutter zu ihrem Arzt und lies mir lebende Aale in die Gebärmutter setzten und meinen Muttermund zunähen. Wir fuhren nachhause wo wir noch wohnten und ich zog knappe Hotpants an, hinten war sie so kurz geschnitten das ein teil der Backen und ein kleiner teil des Brandzeichen rausschaute. Ich spritzte meine Titten dick und zog nur ein Shirt an, meine Mutter hatte den kleinen auf dem Arm und beide schauten mir dabei zu und so fuhren wir zum neuen Haus wo Rolf gerade mit der Umbau Firma und der Architektin besprach was noch geändert werden soll. Wir begrüßten alle und ich fragte wie weit die Arbeiten schon sind? Rolf und die Architektin erklärten es mir und was sie gerade besprochen haben. Nicht nur mein Sohn schaute mich ständig mit viel sagenden Blicken an, sondern auch die Architektin und der Bauleiter konnten kaum ihre Augen von mir lassen. Rolf zog mich zur Seite und fragte, was hast du mit deinem Bauch gemacht? Ich gab ihm einen Kuss und sagte leiser, Muttis Arzt hat mir lebende Aale in die Gebärmutter gedrückt und meinen Muttermund zugenäht, war ein Tipp deiner Oma, macht sie auch ab und zu. Geile Sau sagte er, wir sahen wie der Bauleiter zu seinen Arbeiter ging. Rolf legte eine Hand auf meinen Arsch, schob sie hoch zum Bund der Hotpants und zog ihn immer höher und die Hotpants verschwand immer tiefer zwischen meine Arschbacken. Ich sagte, du legst gerade meinen ganzen Arsch frei und somit auch dein Brandzeichen. Ich weiß sagte er und wir gingen wieder zu den anderen und ich sagte meine Wünsche was noch geändert werden soll. Ok sagte der Bauleiter, dann müssen wir noch Material besorgen und fuhr mit seinen Arbeitern weg. Die Architektin fragte, haben sie noch einen Wunsch? Ja sagte ich, wir möchten das Dach ausbauen, am besten wir gehen nach oben. Dort angekommen stand nur eine Leiter mit der man auf den Dachboden kam. Ich sagte, da oben ist viel Platz, hier müsste eine feste Treppe eingebaut werden. Rolf ging als erster die Leiter hoch und ich folgte ihm, die Architektin war direkt hinter mir und ich wusste sie sah das Brandzeichen. Plötzlich spürte ich ihre Hand auf meinem Arsch und wie ihre Finger das Brandzeichen nachzeichneten. Ihre Finger wanderten immer tiefer zwischen meine Schenkel und sie drückten sich unter die knappe Hosennaht und ihre Finger spürten die dicken Piercings. Ich lies es zu das sie an den Piercings meine Schamlippen links und rechts von der Naht ins freie zog. Ich stieg weiter die Leiter hoch und stand im Dachboden, Rolf sah sofort das meine Lappen raus hängen, da kam auch die Architektin hoch und fragte wie der Dachboden ausgebaut werden soll? Ich sagte, wir möchten hier einen richtigen geilen Folterraum haben. Sie fragte, und welche Gerätschaften sollen eingebaut werden? Rolf sagte, das würden wir ihnen überlassen, aber die Gerätschaften müssen große Schmerzen verursachen können. Mittlerweile war auch meine Mutter mit dem kleinen bei uns angekommen und Rolf nahm ihn auf den Arm. Ich sagte zur Architektin; Ich möchte auf jeden Fall einen Stuhl haben auf dem zwei gewaltige Monster Dildos angebracht sind, wenn möglich aus Metall damit sie auch unter Strom gesetzt werden können. Die Sitz Auflage sollte mit Stacheldraht oder Nadeln bespickt sein, ebenso die Rückenlehne und die Stuhlbeine, sollte der Stuhl Armlehnen haben, dann auch diese mit Stacheldraht und Nadeln versehen. Für die Fußgelenke und Armgelenke sollte er feste Stahl Fesseln haben und er sollte über Gurte verfügen womit ich fest auf den Stuhl gebunden werden kann. Die Architektin schrieb alles auf und schaute auf meine Titten und fragte, wollt ihr auch eine Titten Presse haben? Unbedingt sagte Rolf, eine Titten Presse wo ich sie auch daran aufhängen kann. Sie sagte, ich habe ein befreundetes Pärchen, das baut solche Gerätschaften, soll ich sie hierher einladen? Gerne sagten wir und ich sagte noch; Wir brauchen auch unbedingt eine gute Videoausrüstung mit einigen Kameras die jeden Winkel hier oben aufnehmen können. Außerdem sollte die Steuerzentrale über Internetzugang verfügen wo wir meine Behandlungen auf eine von uns eingerichtete Internetseite übertragen werden. Wir unterhielten uns noch und die Architektin fragte mich, kennst du das Eis Gel für die Füße von Geh Wohl? Ja sagte ich, was ist damit? Sie sagte, das musst du dir Mal auf deinen Kitzler schmieren. Rolf fragte sie, schon Erfahrungen damit gemacht? Oh Ja sagte sie, schon sehr oft, ich weiche meine Tampons darin ein und trage sie ständig in meiner Fotze. Aber ich spritze mir das Eis Gel auch in die Warzen und am liebsten in meinen Kitzler. Ich bearbeite morgens 30 Minuten lang meinen Kitzler mit einer Vakuumpumpe, bevor ich die Pumpe abmache, lege ich einen breiten Kabelbinder um den Kitzler und schnüre ihn ganz güvenilir bahis siteleri fest ab. dann entferne ich die Pumpe und spritze das Gel in ihn rein, ich Genieße es wenn er stundenlang brennt und pocht. Ich fragte, wie lange lässt du deinen Kitzler so abgebunden? Sie sagte, meistens den ganzen Tag, ich liebe es wenn er abends Taub ist und beim öffnen des Kabelbinders das Blut durch ihn durchschießt. Ich fragte sie, bist du Masochistisch veranlagt? Sie lächelte und sagte, in bin sehr extrem Masochistisch veranlagt. Da sagte meine Mutter, mein Mann macht ab und zu Metallene Küchenutensilien, wie Schneebesen, Schöpfkellen und Kochlöffel im kochendem Wasser heiß und schiebt sie mir dann in meine Löscher. Die Architektin sagte, das kenne ich nur zu gut, das mache ich auch und ich erhitze meine fetten Metall Dildos im Backofen. Ich strich über meinen Bauch und sagte, und ich liebe es wenn mir lebende Aale in die Gebärmutter geschoben werden. Die Architektin fragte, dann bist du nicht Schwanger, dann hast du Aale in dir? Ja sagte ich und damit sie auch schön drin bleiben, habe ich mir vom Arzt den Muttermund zunähen lassen. Wir gingen wieder runter, die Architektin fuhr weg und wir sprachen noch einige Details durch.Am Abend als der kleine Schlief, zog Rolf mich auf den Esszimmer Tisch und fickte mich kräftig durch. Mit jedem Stoß stieß er an meinen zugenähten Muttermund und schlug auf meinen dicken Aal Bauch ein. Komm, sagte ich, schlage richtig auf den fetten Bauch, das schadet ja niemand. Und Rolf schlug immer härter auf meinen Bauch, ich spürte wie sich meine Gedärme zusammendrückten und Rolf fing an meinen fetten Bauch als Boxsack zu benutzen. Mir kam ein Auszug aus einer Geschichte in den Sinn und ich sagte zu meinem Sohn, du solltest dir einen Schlagring zulegen, damit kannst du bestimmt geile Hämatome hervorrufen. Ja sagte er, so einen Schlagring werde ich mir besorgen. Plötzlich holte er aus und schlug mir brutal ins Gesicht, mein Kopf flog zur Seite und ich schaute ihn erschrocken an. Nachdem sich der Schreck gelegt hatte, fragte ich ihn, macht es dich an in mein Gesicht zu schlagen. Ja sagte er, das macht mich an. Ich warf ihm meinen Unterleib entgegen und fragte ihn, was würde dich noch anmachen? Rolf sagte, wenn du wie deine Mutter auf Parkplätzen anschaffen gehen würdest. Ich sagte, dann musst du mich vorher zur Parkplatz Nutte abrichten. Ja stöhnte er und schlug hart auf meine dicke Titten ein, die so langsam ihre Festigkeit verloren, weil die Kochsalzlösung entwich. Rolf schlug meine Titten grün und blau und kniff auch noch in die bunten Flecken rein und verdrehte das eingeklemmte Fleisch. Am nächsten Morgen hatte ich große fiese Hämatome an den Titten , auf dem Bauch und auf dem Fotzen Hügel, mein Sohn hat am Vorabend ganze Arbeit geleistet. Nackt wie ich war holte ich unseren Sohn aus dem Bett. Als ich mich zu ihm runter beugte, packte er einen Nippel ring und zog daran. Ich sagte, kleiner Mann, ziehe nicht so fest, sonnst wird Mutti ganz geil. Ich holte ihn raus und machte ihn erstmal Frisch. Danach frühstückten wir. Da wir morgens fast immer erst gegen 10 Uhr frühstückten, war die Post auch schon da. Rolf öffnete die Briefe und sagte, schon wieder ein Brief von einem Konzern, die wollen unsere Geschäfte kaufen. Ich fragte ihn, hast du schon mal einen Brief von ihnen bekommen? Ja sagte er, aber wir verkaufen nicht, schließlich hast du das Geschäft aufgezogen, gut, mit meinem Vater zusammen, aber der ist Vergangenheit, und außerdem ist das unsere Altersversorgung. Ich sagte, du bist gut, das Sparbuch das du von meinen Eltern bekommen hast, reicht aus um damit sehr gut zu leben. Ich weiß sagte er, aber was sollen wir dann machen, den ganzen Tag rumhängen? Ich sagte, wie wäre es wenn wir etwas ganz anderes machen, wenn wir Geschäfte oder Häuser kaufen, sie Modernisieren und mit Gewinn wieder verkaufen? Rolf überlegte und sagte, das könnte sogar Funktionieren. Ich fragte meinen Sohn, wie viel hat der Konzern geboten? Rolf schaute auf den Brief und sagte, für die Geschäfte und die Verträge für unser Parfüm bieten sie 4,5 Millionen Euro. Ich ging an einen Schrank und holte einen Ordner raus und sagte zu Rolf, schreibe ihnen das wir das doppelte haben wollen, dafür bekommen sie das hier dazu. Er fragte was das ist? Ich sagte, alte Rezepte die dein Vater und ich schon vor Jahren entworfen haben, sie dienen dazu die Lust und Geilheit der Frau ins unermessliche zu steigern. Rolf fragte, und warum habt ihr das nicht auf den Markt gebracht? Weiß nicht sagte ich, aber jedes Rezept ist Einmalig, in der Hauptfiliale müssten noch Proben stehen. Wir zogen uns an und fuhren ins Hauptgeschäft und im Keller fand ich den Karton mit den Proben und sagte, ich wüsste da auch jemand der sie ausprobieren könnte und rief unsere Architektin an und fragten ob sie kurz zu uns ins Hauptgeschäft kommen kann. 20 Minuten später war sie da und fragte um was es gehen würde? Ich erklärte es ihr kurz. Hört sich geil an sagte sie, aber ich bin zur Zeit absolut nicht in Stimmung geil zu werden. Warte es ab sagte ich und sagte, du müsstest nur deinen Rock hochschieben. Ok sagte sie und schob ihren Rock hoch, ich zog ihren Slip vom Körper weg und sprühte ihr von der Probe auf die Innenseite ihres Slips und lies ihn los. Dauert etwas sagte ich und wir gehen rüber zum Cafe etwas trinken. Wir waren noch nicht ganz am Cafe angekommen, das nur wenige Meter entfernt war, da sagte die Architektin, mein Gott was ist den jetzt los, meine Muschi fängt an zu pochen.Ich lächelte und sagte, warte ab bis es richtig wirkt und wir setzten uns. Kaum saßen wir da sagte sie, das halte ich nicht lange aus, meine ganze Muschi Vibriert ja, mein ganzer Slip ist Nass und meine Muschi trieft wie eine Kiesgrube. Das Zeug ist absolut der Hammer. Ich sagte, umso Feuchter die Frau wird, um so heftiger wirkt diese Flüssigkeit. Abgefahren sagte Rolf und sagte, wir behalten Kopien davon und rief den Konzern an und sagte ihm seine Forderung und sagte auch das mit den alten Rezepten. Er hörte zu und sagte, natürlich können sie eine Kostprobe haben, sagen wir um 15 Uhr bei ihnen im Büro und bitte bringen sie jemand mit der die Probe Testen kann und legte auf. Die Architektin musste plötzlich ganz schnell nachhause und wir fuhren um 15 Uhr zum Konzern und saßen im Büro unseres Verhandlungspartner. Ich zeigte ihm den Ordner und stellte eine Probe auf den Tisch und sagte, jetzt bräuchten wir nur noch eine Testperson. Er drückte einen Knopf und kurz darauf kam eine Frau rein und er stellte sie uns als seine Frau vor. Ich sagte zu ihr, das was wir jetzt gleich vorhaben wird sie sehr Wundern und fragte sie, haben sie regelmäßig Sex? Sie sah mich an und fragte, was geht sie das an? Ihr Mann sagte, es geht um ein gutes Geschäft, aber bitte vertraue mir, das ist alles ok. Gut sagte sie und sagte, mein Mann und ich haben seit zwei Jahren keinen Sex mehr, ich werde nicht mehr feucht und empfinde Sex als Ekelhaft, es ist Frustrierend. Ich sagte, dem kann abgeholfen werden, drehte mich zu ihr und griff unten an ihren Rock und fragte, darf ich? Sie sah ihren Mann an, er nickte und sie sagte; es ist zwar Peinlich, aber machen sie Mal. Ich schob ihren Rock hoch und schob ihren Slip etwas runter. Zum Vorschein kam eine Dichtbehaarte Fotze. Ich sprühte nicht nur den ganzen Slip ein, ich sprühte auch ihre Fotze ein und schob ihren Slip wieder hoch und lies den Rock los. Und fragte sie, was sollte das jetzt? Ich sagte, tun sie mir einen gefallen und gehen kurz raus. Sie drehte sich um und kam noch nicht mal zur Bürotür. Sie blieb stehen und sagte, was ist den jetzt los und drehte sich um. Ihr Mann fragte sie, was ist los? Sie kam auf ihn zu und sagte, meine Fotze wird ganz feucht, sie riss sich den Rock weg, zog ihrem verdutztem Mann die Hose und Unterhose runter und schwang sich auf seinen Prügel und sagte, ficke mich auf der Stelle. In unserer Gegenwart fickte sie ihren Mann, sie riss sich die Bluse auf und schrie schon fast, du musst das Zeug auf jeden Fall kaufen. Ihr Mann sagte, das ganze Geschäft mit dem Zeug hier kostet aber 9 Millionen. Mir egal sagte sie, von mir aus lege ich gerne noch etwas drauf. Während sie noch ihren Mann fickte, drückte sie einen Knopf und sagte, kommen sie rein. Kurz darauf kam die Sekretärin die uns empfangen hatte und schaute mit großen Augen auf das treiben. Die Chefin sagte zu ihr, du bist entlassen, mein Mann braucht dich nicht mehr als Fick Matratze, er hat jetzt wieder mich und schrie ihren Orgasmus raus. Ohne etwas zu sagen verschwand die Sekretärin. Als die Frau von ihrem Mann runter war sagte er zu ihr; Ich kaufe nur wenn du bereit bist meine Sklavin zu werden, du wirst dich noch Heute am ganzen Körper enthaaren lassen und beringen lassen. Sie beugte sich zu ihm und sagte, kaufe es. Er streckte uns die Hand hin und sagte, machen wir das Geschäft, mein Notar wird sich mit ihnen in Verbindung setzten. Ok sagten wir und nahmen den Ordner wieder mit und sagten, den bekommen sie beim Unterschreiben. Ok sagte er und wir gingen. Draußen warf ich mich an Rolf und Küsste ihn und sagte, der kleine bleibt 3 Tage bei meiner Mutter, es wird Zeit das du dein Miststück zu unserem Lieblingsplatz bringst. Rolf fragte schelmisch und was soll ich dort mit meiner Drecksau machen? Ich sagte, mache mich dort fertig. Ich würde sagen, zum Anheizen auf jede Arschbacke 50 Hiebe, auf die offene Fotze 50 Hiebe, auf jede Titte 50 Hiebe und auf jeden Nippel 25 Hiebe. Und beziehe auch meinen fetten Aal Bauch mit ein, du könntest ihn brutal treten und du könntest dich ja auch drauf stellen. Hm, machte er, dann lass uns fahren. Wenig später stellte ich den Wagen auf den Parkplatz ab, wie gewohnt war niemand zusehen. Diesmal zog ich mich noch am Auto völlig nackt aus und warf auch meine Schuhe in den Kofferraum und schnallte mir unseren immer griffbereiten Rucksack auf den Rücken und zog den Bauchgurt so fest zu das er ein schnitt. Wir waren kaum 200 Meter vom Auto entfernt als Rolf 5 Nacktschnecken sah, er sagte, los ab in die Hocke und schiebe sie dir in die Fotze. Ich machte was er verlangte und schob alle 5 Schnecken in meine Fotze. Rolf holte zwei Gewichte von 300 Gram aus dem Rucksack, ich musste aufstehen und er hängte sie an die Ringe der großen Schamlippen und wir gingen weiter. Ich genoss es das die Schnecken in mir waren und die gewichte meine Lappen lang zogen.Bald geht es weiter.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*